Number One - DHC Wiriehorn 2018.JPG 2.247.248.8
Reglement iXS Downhill Cup

Erklärungen zur Klassenwahl

Zugegebenermaßen erscheint an manchen Stellen das Regelwerk etwas undurchsichtig und somit wollen wir an dieser Stelle einmal etwas Licht ins Dunkle der Auswahlmöglichkeit der Klassen bringen.

iXS_750x93-Trigger

Logischerweise ist es aktuell etwas ruhig hinsichtlich der Veröffentlichung von News, auch wenn im Hintergrund akribisch an der Vorbereitung der neuen Saison gearbeitet wird. Die Termine stehen soweit und die Saisonplanung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen kann damit beginnen. Für die Planung gibt es aber eben nicht nur die Auswahl der zu fahrenden Rennen, sondern auch auf den ersten Blick die ziemlich banale Frage der Kassenauswahl. Doch so trivial das Ganze auf den ersten Blick auch aussieht, für den einen oder anderen ergeben sich verschiedene Wahlmöglichkeiten.

Jahrgang 1990 und älter

Für einzelne Klassen ist das Wählen der Startklasse am Anfang der Saison bereits seit Jahren eine der ersten Amtshandlungen. Beispielsweise muss sich der Antragsteller einer Lizenz mit einem Alter über 30 entscheiden, ob er eine Elite Lizenz oder eine Masters Lizenz lösen möchte. Das heißt, ab diesem Alter kann man frei entscheiden, ob man schon bei den älteren Semestern mitfahren möchte, oder ob man noch in der leistungsstärksten Klasse gewertet werden will. Für Fahrer ohne Lizenz gibt es diese Auswahlmöglichkeit nicht, sie werden automatisch der Open Masters Klasse zugeteilt. Soweit so gut, das ist nichts Neues.

Jahrgang 1980 und älter

Anders hingegen sieht es mit den Fahrern über 40 aus. Denn für diese Alterskategorie wurde im letzten Jahr die Masters 2 Klasse eingeführt. Die Klasse ist jedoch nicht nur für Lizenzfahrer, sondern auch für alle Teilnehmer ohne Lizenz. Um dies eindeutiger zu machen heißt diese Klasse ab sofort Open Masters 2. Im letzten Jahr hatte es leider ab und an zu Verwirrungen geführt, weil die Fahrer mit Lizenz in dieser Klasse auch im Training der Elite und Pro Klassen absolvieren wollten, sicherlich weil es umgangssprachlich oftmals als Lizenztraining bezeichnet wird. Somit gibt es also seit letztem Jahr eine weitere Alterskategorie, die wählen kann, in welcher Klasse sie an den Start gehen möchte. Als über 40-jähriger hat man also die Möglichkeit entweder in der Elite Men Klasse, Pro Masters Klasse oder aber in der Open Masters 2 Klasse anzutreten. Allerdings steht die Elite Men Klasse nur den Fahrern mit Elite Lizenz offen und die Pro Masters Klasse nur mit Masters Lizenz zur Verfügung. Wer also keine Lizenz hat, der fährt automatisch in der Klasse Open Masters 2.

Jahrgang 2002 und 2003 mit Lizenz

Eine weitere Auswahlmöglichkeit stellt sich den lizenzierten Junioren. Die können laut UCI Reglement Part IV Mountain Bike Abschnitt 4.1.006 wählen, ob sie in der eigentlich vorgesehenen Klasse Pro U19 antreten oder aber ob sie sich schon in die Elite Klasse hochstufen lassen möchten. Somit könnte man also als überdurchschnittliches Talent bereits den Schritt in die höchste Klasse früher vollziehen. Vorteilhaft wäre dies zum einen, da man dann früher die Vergleichbarkeit hat und der Schritt in die Elite Klasse eventuell leichter vollzogen werden kann, zum anderen könnte man aber auch schon auf die höheren Preisgelder scharf sein, auch wenn das sicherlich nur auf Ausnahmetalente zutrifft. Im Übrigen für die Erlangung von UCI-Punkten, die natürlich extrem wichtig im ersten Elite Jahr sind (siehe Zugang Weltcup), spielt dies keine Rolle, da bei allen internationalen Rennen grundsätzlich die Ergebnisse der U19 und Elite Klassen gescratcht werden (also gemeinsam nach Zeiten gewertet) und somit sowieso den Junioren schon die Möglichkeit gegeben wird, Punkte zu erlangen. Aufgrund der Klassengestaltung trifft diese Auswahlmöglichkeit für weibliche Fahrerinnen nur im Europacup zu, da sie beim DHC automatisch der Elite Women Klasse zugeordnet werden.

So viel zur Theorie. Praktisch sieht das Ganze so aus, dass man beim ersten Einloggen vor der Saison seine Klasse wählen kann. Die Zugehörigkeit kann in unterschiedlichen Serien (iXS Downhill Cup und iXS European Downhill Cup) auch verschieden sein. Ein Wechsel während der Saison ist nicht möglich, da sonst die Gesamtwertung nicht funktioniert. Aber wie gesagt, im Fall der lizenzierten Überdreißigjährigen muss bereits beim Beantragen der Lizenz darauf geachtet werden, ob man eine Masters oder eine Elite Lizenz auswählt.