iXS International Rookies Championships

Rennbericht: Roter Teppich für den Nachwuchs

Schwierigste Bedingungen herrschten bei den 2017er iXS International Rookies Championships. Die Titel wurden keinem geschenkt, aber trotzdem bleibt das Wochenende für die Nachwuchsathleten wohl unvergesslich.

iXS_AD_Xult_750x93

Was für eine Woche für den Nachwuchs. Serfaus-Fiss-Ladis hat mit dem MTB Festival nun bereits schon zum vierten Mal ein unvergessliches Event für die aufstrebenden Talente geboten. Mittlerweile hat sich die Veranstaltung am ersten Augustwochenende fest etabliert und bringt junge Nachwuchsathleten aus vielen verschiedenen Ländern in die österreichische Familiendestination.

Gondola - RDC Serfaus-Fiss-Ladis 2017

In diesem Jahr reisten etwa 250 Teilnehmer aus 21 Nationen nach Serfaus-Fiss-Ladis, um an den Start der Mountainbike Wettbewerbe zu gehen. Auf dem Programm standen als Highlights der vierte Lauf des Specialized Rookies Cups sowie die iXS International Rookies Championships. Allerdings begann für einige die Veranstaltung bereits am Montag mit dem Rookie Camp. Den 30 Teilnehmer des schnell ausgebuchten Camps wurden, neben der Rundum-Versorgung, Kurse in allen möglichen Dingen geboten, die dem Rennfahrer helfen können, angefangen beim Thema Fahrtechnik über Schrauben bis hin zur Medienpräsentation. Doch nach vier Tagen Kurs, ging es dann am Freitag mit dem eigentlichen Festival los. Der Auftakttag war für das erste Training und den Seeding Run des Specialized Rookies Cups reserviert, bevor es am Abend dann noch einmal ordentlich auf dem Pumptrack zur Sache ging.

Der Samstag empfing die Nachwuchssportler, die zum großen Teil mit ihren Familien angereist waren, mit einer nassen Strecke. Allerdings präsentierte sich der Tag trocken und auch die Temperaturen um die 25 Grad waren dem Event angemessen. Bis zum Rennlauf des Specialized Rookies Cups trocknete die Strecke wieder ab, so dass die Bedingungen wahrlich perfekt waren. Der Finallauf zählte gleichzeitig als Seeding Run für die iXS International Rookies Championships, dem Highlight des Festivals am Sonntag.

Meadow - RDC Serfaus-Fiss-Ladis 2017

Der letzte Tag dieses ganz besonderen Festivals begann zwar trocken, aber schon die Vorhersagen deuteten an, dass es dabei nicht bleiben würde. Pünktlich eine Stunde vor Beginn der Meisterschaft begann es wie aus Eimern zu regnen. Die Strecke weichte in kürzester Zeit vollkommen auf und die Bedingungen änderten sich völlig. Keiner hatte den Kurs unter solchen Verhältnissen vorher trainieren können und somit wurde hier keinem der an den Start gehenden Fahrer und Fahrerinnen etwas geschenkt.

The finish area was more like a huge swimming pool

Schon bei der ersten Startklasse wurde deutlich, dass oberste Priorität wohl das Runterkommen ohne Sturz sein würde. Und trotz dieser Bedingungen sah man einige Rennläufe, die an den von Danny Hart oder Aaron Gwin vom Vorabend in Canada erinnerten. Beispielsweise zeigte sich Henri Kiefer (GER - Sram Young Guns) völlig unbeeindruckt und lieferte mit 3:34.141 Minuten eine Zeit ab, die etwa 20 Sekunden schneller war, als die der dahinter platzierten Liam Reiner (AUT - DH Verein Innsbruck) und Lars Büngen (SUI - Team Oberalbis).

Henri Kiefer - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert Henri Kiefer - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert

Ähnlich spannend wurde es in der U15 Klasse, denn da hatte sich am Vortag Jackson Goldstone (CAN - Fox, Kore) ziemlich krass in Szene gesetzt und galt dadurch als ganz großer Favorit.

Jackson Goldstone - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert Jackson Goldstone - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert

Aber ein anderer junger Mann konnte dem Kanadier etwas die Show stehlen, denn Nuno Zuzarte Reis (POR - Fox Head Europe) legte mit 3:22.088 Minuten eine Zeit vor, die nicht zu schlagen und am Ende sogar die Tagesbestzeit war. Kaum einer hätte das einem Portugiesen zugetraut, schließlich sind solche Bedingungen eher selten in seiner Heimat. Aber nach eigener Aussage nutzt er es so oft es geht, dass wenn es dann mal regnet, er sich aufs Rad schwingt und diese Verhältnisse trainiert.

Nuno Zuzarte Reis - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert Nuno Zuzarte Reis - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert

In der U17 male Klasse konnte sich ein neu gegründetes slowenisches Team so richtig ins rechte Licht rücken. Marko Niemiz (SLO - Sinter Brakes Team) legte mit 3:24.864 Minuten eine wahrlich kaum schlagbare Zeit hin, so dass er am Ende den Meistertitel mit nach Hause nehmen konnte. Der junge Fahrer vom Team aus Ljubljana hatte am Vortag technische Probleme und ging deshalb als einer der ersten auf den Kurs. Somit konnte er sich während der ganzen Zeit im Red Bull Hot Seat präsentieren, was allerdings bei dem Regen auch kein wirkliches Vergnügen war. Aber er wurde für seine Geduld belohnt und konnte die letzte Zeit sich den Platz mit seinem Teamkollegen Zan Pris (SLO - Sinter Brakes Team) teilen, der dann schlussendlich auf dem dritten Rang das Rennen beendete. Zwischen die beiden schob sich nur noch Marc Höll (AUT - RC Kreuzer Racing). Irgendwie schien bei den besten fünf Fahrern des Seeding Runs der Wurm drin gewesen zu sein, denn alle hatten Probleme mit der Erdanziehung und mussten teilweise schon auf der Startgeraden zu Boden gehen.Somit konnte keiner dieser als Favoriten ins Rennen gegangenen Fahrer ein Wort beim Endergebnis mitreden.

Red Bull Hot Seat U17 - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert Red Bull Hot Seat U17 - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert

In der weiblichen Klasse U17 konnte Valentina Höll (AUT - Sram RockShox Racing) ihrer Rolle als Ausnahmetalent gerecht werden und sicherte sich mit einer der Top-Zeiten des Tages den Sieg. Nachdem Rennen sagte sie, dass sie es als eines der letzten Fun-Rennen ansieht, bevor es bei ihr im nächsten Jahr im Weltcup richtig ernst wird. Der iXS Cup hat die junge Saalbacherin lange begleitet und sie hat die Serie lange begleitet, so dass sie wohl perfekt auf die ganz große Bühne des Sports vorbereitet sein sollte.

Valentina Höll - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert Valentina Höll - iXS International Rookies Champs 2017 © Rick Schubert

Serfaus-Fiss-Ladis hat wieder einmal dem Nachwuchs den roten Teppich ausgebreitet und ihnen die perfekte Plattform geboten. Das ganze Drumherum könnte nicht besser auf diese Zielgruppe abgestimmt sein und nicht zuletzt durch eine hochprofessionelle Liveübertragung wird den zukünftigen Protagonisten des Downhillsports die notwendige Aufmerksamkeit geschenkt. Schon jetzt sollte sich jeder Nachwuchssportler das erste Augustwochenende im kommenden Jahr gut vormerken und den Eltern schon mal schmackhaft machen, wie gut man in Serfaus-Fiss-Ladis als Familie Urlaub machen kann.